Pfosten 10

Mystische Natur

Die Farnfrau steht sinnbildlich für das Wachstum und die mystische Natur. Das Wasser hat durch jahrhundertelange Erosion ein tief eingeschnittenes Tobel geschaffen. Busslingen befindet sich auf einem Schwemmkegel aus abgeschwemmtem Schotter, in dessen Nähe ein Aufschluss der oberen Meeresmolasse zu finden ist. Das ist Abtragungsmaterial aus den sich hebenden Alpen, welches durch Flusssysteme ins Mittelland kam. Das Wasser, welches durch das Tobel plätschert, lässt Farne und Kräuter entfalten und versetzt Dich in eine Welt, wo die Zeit für einen kurzen Moment stehen bleibt.

Das Wasser des Mühlibaches wurde gegen Ende des 17. Jahrhunderts von zwei Mühlen genutzt. Es trieb das Rad der oberen Mühle an, floss dann weiter in den Weiher der unteren Mühle und trieb dort das Wasserrad an. Die Mühlen gehörten den zwei Brüdern der Familie Huber. Diese Art Nutzung der Wasserkraft führte offenbar zu Streitigkeiten zwischen den Brüdern, welche so ausarteten, dass es zum Brudermord kam. An der Stelle, wo Jakob Huber seinen Bruder erschlug, wurde das im Wald stehende Kreuz mit der Inschrift «Jakob Huber 1696» errichtet. Die Mühlen wurden bis 1860 betrieben und anschliessend in Sägereien umgebaut.

Sponsor dieses Standortes:

Noch offen